fbpx
Vitamin C gegen COVID-19
vitamin-c-spiegel-in-krisenzeiten

Vitamin C gegen COVID-19

WIE HOCH IST DEIN VITAMIN-C-SPIEGEL? GERADE IN COVID-19-ZEITEN!

Vitamin C gegen COVID-19

In China und USA werden bei schwere Virus-Infektionen wie z.B. COVID-19 Vitamin C eingesetzt. Diese Vitamin-C-Therapie eigenen sich gut dazu, die Gesundheitssysteme zu entlasten. Auch aufgrund seines niedrigen Preises.

Die Behauptung von den meisten Schulmedizinern und auch von den offiziellen Ernährungsinstitutionen, dass eine ensprechende zusätzliche Einnahme von Vitamin C keinerlei Vorteile mit sich bringe und dass die Ernährung uns mit allen Vitaminen versorge ist schlichtweg falsch.

Bei einer Metaanalyse im Jahr 2019 mussten kranke Menschen mit einem niedrigen Vitamin-C-Spiegel bzw. erhöhtem Vitamin-C-Bedarf ca. 4 Gramm Vitamin C einnehmen um auf einen Vitamin-C-Spiegel zu gelangen, der für einen gesunden Menschen normal ist.

Durch die höhrere orale Gabe von Vitamin C konnten die Aufenthaltsdauer auf Intensivstationen verkürzt werden so auch die Zeit der künstlichen Beatmung reduziert werden.

Bei einer anderen Metaanalyse aus dem Jahr 2014 konnten Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen erst bei einem Vitamin-C-Dosen von über 500 mg pro Tag profitieren.

China: Erfolge mit Vitamin C bei COVID-19

Bei 300 Patienten wurden die intravenöse Gabe von Vitamin C bei COVID-19 getestet und die Behandlung wie folgt empfohlen: Je nach Schweregrad der Erkrankung sollen die Patienten täglich zwischen 50 und 200 mg Vitamin C pro Kilogramm Körpergewicht intravenös verabreicht werden. Also bei einem Erwachsenen mit einem Gewicht von 70 Kilogramm, würde das 3,5 bis 14 g Vitamin C bedeuten. (Veröffentlichung der Shanghai Medical Association – ausgearbeitet von 30 Corona-Experten aus Shanghai)

Auch Ärzte an der Klinik der Xi´an Jiaotong Universität in Shaanxi/China berichteten, dass Coronavirus-Patienten mit starker Lungenentzündung bei COVID-19 mit einer Hochdosistherapie mit Vitamin C sich wieder erholten.

New York/USA: Aufgrund der Empfehlungen aus China, wurden Corona-Patienten mit Vitamin C behandelt. 1,5 g Vitamin, drei- bis viermal täglich. Dr. Andrew G. Weber, Lungenfacharzt und Intensivmediziner zitierte: „Patienten, die Vitamin C erhielten, ging es signifikant besser als jenen, die kein Vitamin C bekommen hatten“.

orangenscheibe-verdeckt-auge-einer-frau-orangen-hintergrund

Es lohnt sich in Krisenzeiten Vitamin C einzunehmen

Eine optimale Vitamin-C-Versorgung ist demnach empfehlenswert. Durch eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist eine bis zu 500 mg Vitmin-C-Versorgung möglich. Um aber konkret Virusinfektionen abzuwenden, wäre eine Dosis von 1 bis 3 g pro Tag notwendig, die mit entsprechende Nahrungsergänzungen leicht erzielt werden können.

Hier die wichtigsten Vitamin-C-Lieferanten unter den Früchten, Kräuter und Gemüse: Petersilie, Bärlauch, Paprika, Rosenkohl, Grünkohl, Brokkoli, Fenchel, Kresse/Brunnenkresse, Kohlrabi und Spinat. Weiters Sanddornsaft, Schwarze Johannisbeeren, Papaya, Erdbeeren, Orangen und Zitronen.

Natürliche Vitamin-C-Präparate wie Acerolakirsche, Hagebutten oder Sanddornbeeren werden ergänzend empfohlen. Hochdosierte Vitamin-C-Präparate enthalten häufig Ascorbinsäure, also synthetisches Vitamin C.

Aronia gilt als der IDEALE VITAMIN PARTNER, da es die Wirkung der Vitamine A, C und E aktiviert und verzehnfacht!

(Quelle: zentrum-der-gesundheit.de. Ganzer Artikel jetzt lesen: Vitamin C gegen Viren)

Menü schließen

salzgrotte-lienz-newsletter-150120

Unser Newsletter informiert Dich über das Vereinsgeschehen und gibt detaillierte Informationen über Vereinsangebote, Kurse, sowie Nützliches und Wissenswertes zu den Themen Gesundheit und gesundem Lebensstil. Trage Dich jetzt ein!
Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen.
Danke, dein Salzgrotten-Team
×
×

Warenkorb

Salzgrotte Lienz App

Kostenfrei
Ansehen